Wir über uns: Der Film

Newsticker

Sehr geehrte Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrer, in der Mathematischen Schülergesellschaft „Leonhard Euler“ (MSG), einem kostenlosen Angebot
Science on Stage Deutschland e.V. bietet virtuelle Stammtische für MINT-Lehrkräfte an, um sich von Zuhause mit Gleichgesinnten über wichtige Themen
Die Energy in Motion Ausstellung im Hauptgebäude der TU Berlin behandelt das Thema Energie in all ihren Facetten. Welche Energieträger werden zur
Liebe Lehrkräfte, Schulleitungen und Studienberater*innen, für Ihre Schüler*innen steht  das Schreiben einer Hausarbeit an oder die Vorbereitung
Das DLR_School_Lab Berlin wirkt ohne Besuche der Schulklassen wie ausgestorben. Per Video nimmt der Starmoderator Tobi die Schüler*innen mit auf
Das Signet "MINT-freundliche Schule" - Bewerbungsschluss 31. Mai 2020 Die nachhaltige Verbesserung des MINT-Unterrichts an Schulen ist ein wichtiges

Benutzeranmeldung

Sie sind hier

Startseite

TU it yourself: Zu Hause coden und experimentieren

TU it yourself: Elektromotor

Elektrotechnik zum Anfassen [Klasse 5-8]

Hier lernst du, wie ein Elektromotor funktioniert. Du brauchst dazu nur ein paar Vorkenntnisse über Magnete und kannst dann selbstständig zu Hause deinen eigenen Elektromotor bauen.

Wir wünschen dir viel Spaß!

Hier sind die Erklärungen und Videos, wie unser Elektromotor funktioniert und wie man ihn baut.

TU it yourself: Apps für Android

Apps für Android selbst programmieren
Spiele-Programmierung mit dem App-Inventor [Klasse 7-11]

Hier erfährst du, wie man auf einfache Weise erste Programme (Apps) für Android-Smartphones entwickeln kann. Dazu wird der App-Inventor benutzt, mit dem Apps im Browser am PC oder Laptop programmiert werden. Du brauchst dazu nur ein Google-Konto und ein Android-Smartphone oder -Tablet. Mit der Anleitung "App-Inventor einrichten und loslegen" erstellst du dir einen Google-Konto (falls du noch keins hast) und programmierst deine erste App "Hello World". Weiter geht es mit der App FingerPaint für Kreative. Mit der Anleitung "Fang den Maulwurf" programmierst du eine Spiele-App mit fliegenden Maulwürfen. Ein ganz ähnliches Spiel kannst du im Video anschauen. Die App lässt sich nach Lust und Laune erweitern, in der Anleitung findest du Anregungen dazu.

TU it yourself: Robotikprojekt

Der virtuelle Roboter VR
Virtuelle Roboter programmieren mit VEXcode VR [Klasse 5-10]

Im dEIn-Labor haben wir Roboter einer Firma namens VEX. Man programmiert sie in der Programmiersprache VEXcode. Nun hat aber nicht jeder einen Roboter zu Hause, die sind ja auch ziemlich teuer. Darum haben sich schlaue Leute einfallen lassen, einen virtuellen Roboter zu programmieren. Den gibt es nicht wirklich, sondern nur vom Computer so echt wie möglich am Bildschirm nachgeahmt. Der virtuelle Roboter hat vier Räder und ein paar Sensoren. Du kannst ihn nicht selber bauen, aber du kannst am Bildschirm sehen, wie er sich bewegt und was er macht, wenn er dein Programm ausführt. Hier lernst du, wie du ihn programmierst, um verschiedene Spiele zu spielen. Beginne mit der Anleitung "VEXcode_VR: Starten und Zurechtfinden".

TU it yourself: Leuchtende Grüße

Leuchtende Glückwünsche
Eine LED-Glückwunschkarte selbst basteln und löten

LED-Lampen sind heutzutage überall. Du findest sie zum Beispiel in Verkehrsampeln, als optische Signale für den Betriebszustand elektronischer Geräte oder als Taschenlampe im Smartphone. Warum also nicht auch eine Glückwunschkarte mithilfe einer LED zum Leuchten bringen? Lass den Hintergrund deiner selbstgestalteten Karte per Knopfdruck von einer LED erleuchten und erfahre, wie du mit einer elektronischen Schaltung Licht erzeugst.

In der Beschreibung TU-it-yourself.Grundaustattung steht, wo du Baumaterialien und Werkzeuge  bekommst. Falls du noch nie gelötet hast: die TU-it-yourself.Lötanleitung zeigt dir, wie es geht.

Und dann geht's los: Anhand unserer bebilderten Bauanleitung für die LED-Glückwunschkarte klebst, lötest und bastelst du, was das Zeug hält. Beglückwünsche dich am Ende zu deiner selbst-gestalteten elektronischen Glückwunschkarte!

TU it yourself: Programmieren in Python

Wenn Schildkröten programmieren
Die Spur der Schildkröte [Klasse 6-10]

Python ist die weltweit meist verwendete Programmiersprache. Hier lernst du Python mit Hilfe einer Schildkröte: Das Turtle-Modul ist eine Sammlung von Anweisungen, mit denen du eine Schildkröte über den Bildschirm steuerst, um farbige Muster zu malen, Mandalas und Flaggen zu entwerfen, bis hin zu neuartigen Blumen, Bäumen und Schneeflocken. Sei kreativ!

Hier findest du Anleitungen von der Installation der Python-Software über das erste Programm bis zum Malen von Schildkrötenbildern:

Viele weitere Anregungen und Schildkrötencode (nicht: -kot) findest du auch in unserem Buch Erste Schritte mit Python aus der Reihe ...für Dummies Junior.

Kalender

  M D M D F S S
18
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
19
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
20
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
21
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
22
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Gebuchte Projekte